datenschutz bei lagom livet

Hinweise zum Datenschutz

Version 1, Stand: 01.05.2024

Verantwortliche - wer verarbeitet meine Daten?

Verantwortlich für die Verarbeitung Deiner Daten ist

Lagom Livet Coaching & Consulting
vertreten durch Carmen Vitzethum
Gummekulla 15
365 94 Skruv
Schweden
E-Mail: info ( at ) lagomlivet.com
- im Folgenden „Verantwortliche“ -

Das Unternehmen ist als Personengesellschaft (sog. „Enskild“ nach schwedischem Recht) registriert auf Carmen Vitzethum.

Warum (zu welchen Zwecken) werden meine Daten verarbeitet?

Je nach Art des Kontakts und unserer Zusammenarbeit erheben und verarbeiten wir Deine Daten. Im Folgenden ist beschrieben, zu welchen Zwecken und auf Basis welcher Rechtsgrundlagen wir dies tun. Falls wir Deine Daten nicht direkt von Dir selbst erheben, nennen wir auch die erhobenen Kategorien von Daten.

Besuch unserer Webseiten

Wir stellen Informationen auf unserer Homepage im Internet zur Verfügung. Beim Aufrufen dieser Seiten, die von unserem Hostinganbieter IONOS bereitgestellt werden, werden Daten von Dir erfasst, um Dir diese Informationen einfach, sicher und effizient zur Verfügung stellen zu können.

Wir tun dies auf Basis unseres berechtigten Interesses gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, Informationen über unser Unternehmen und unser Angebot leicht zugänglich zur Verfügung zu stellen.

Wir setzen auf unseren Webseiten keine Cookies von Dritten (sog. Third Party Cookies) ein. Es kommen ausschließlich Cookies zum Einsatz, die für den Betrieb der Webseten technisch unbedingt notwendig sind.

Unsere Webseiten sind SSL-verschlüsselt – du erkennst das daran, dass die Adresse mit „https://“ beginnt. Übermittelte Daten werden verschlüsselt und können so nicht von Dritten mitgelesen werden.

Kommunikation, z.B. per E-Mail oder über unsere Kontaktformulare

Wir kommunizieren mit Dir über verschieden Kanäle, z.B. telefonisch, per E-Mail oder über Kontaktformulare auf unseren Webseiten. Zweck ist die Kommunikation mit Dir, um Deine Fragen beantworten zu können, Deine Anmeldung zu einem Event zu bearbeiten oder Dir ein Angebot unterbreiten zu können.

Die Rechtsgrundlage ist je nachdem Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragsanbahnung und -erfüllung) oder Art. 6 Abs. 1 lit. f (unser berechtigtes Interesse, mit Kunden, Interessenten und anderen Außenstehenden zu kommunizieren).

Zusendung von Informationen und Neuigkeiten, Newsletter

Wir bitten Dich, z.B. in unseren Kontaktformularen, darum, uns Deine Einwilligung zu geben, damit wir Dich in unseren E-Mail-Verteiler aufnehmen und Dich mit Informationen und Neuigkeiten versorgen. Deine Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. indem Du uns das schreibst.

Wir verarbeiten Deine Daten in diesen Fällen aufgrund Deiner Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

Anbahnung und Erfüllung von Verträgen, Leistungserbringung und -abrechnung

Wenn zwischen uns ein Vertrag zustande kommt, verarbeiten wir Deine Daten zu genau diesem Zweck – die Erfüllung des Vertrags und die Leistungserbringung durch uns. Bereits die Vertragsanbahnung, also Deine Anfrage, unser Angebot usw., und die Beendigung des Vertrags, fallen darunter, ebenso wie Rechnungserstellung, Buchhaltung und Mahnwesen.

Bitte beachte, dass uns durch nationale Gesetze Aufbewahrungsfristen für steuerliche Belege auferlegt werden, an die wir gebunden sind.

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist hier Art. 6 Abs. 1 lit. b (Vertragsanbahnung und -erfüllung) bzw. Art. 6 Abs. 1 lit. c (Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung).

In solchen Fällen kommt es auch regelmäßig zu einer Zweckänderung, da auch nach Erreichung des Zwecks des Vertrags ein weiterer Zweck, nämlich die Dokumentation von steuerlichen Sachverhalten verfolgt wird.

Nutzung unserer Social-Media-Kanäle

Wir nutzen Social Media Plattformen wie Instagram und LinkedIn, um mit dir in Kontakt zu treten, unsere Dienstleistungen zu präsentieren und dir relevante Inhalte anzubieten. Dabei verarbeiten wir als Verantwortliche verschiedene personenbezogene Daten. In solchen Fällen sind wir im Sinne der DSGVO gemeinsam mit dem jeweiligen Plattformbetreiber verantwortlich für die Datenverarbeitung (sog. Joint Controller).

Darüber hinaus verarbeiten die Betreiber der Plattformen deine Daten gemäß ihren eigenen Datenschutzrichtlinien, auf die wir keinen Einfluss haben.

Wir verarbeiten bei der Nutzung von Social Media Deine User- und Kontaktdaten, soweit sie uns vom Social Media-Betreiber zur Verfügung gestellt werden, die von Dir geteilten Inhalte (öffentliche Posts, Bilder, private Nachrichten) und ggf. Analysedaten, also was Du z.B. angesehen, geliket oder geteilt hast. Wir führen diese Daten nicht mit anderen Daten zusammen oder verknüpfen diese.

Nutzung des Messengers Telegram

Die Kommunikation über den Messenger-Dienst Telegram erfolgt nach Vertragsabschluss freiwillig zur Vereinbarung von Terminen, Klärung von Fragen im Rahmen der Leistungserbringung und Bereitstellung von Informationen im Rahmen unserer Coaching-Dienstleistungen. In solchen Fällen sind wir im Sinne der DSGVO gemeinsam mit dem jeweiligen Plattformbetreiber verantwortlich für die Datenverarbeitung (sog. Joint Controller).

Darüber hinaus verarbeitet der Betreiber von Telegram deine Daten gemäß seinen eigenen Datenschutzrichtlinien, auf die wir keinen Einfluss haben.

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der dabei anfallenden personenbezogenen Daten ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Erfüllung eines Vertrages).

Die Kommunikation über Telegram erfolgt direkt zwischen Dir und uns. Telegram selbst hat Zugriff auf die Metadaten der Kommunikation (z.B. Telefonnummern), jedoch nicht auf den Inhalt der verschlüsselten Nachrichten. Wir geben keine Daten an Dritte weiter, es sei denn, dies ist zur Erfüllung unserer vertraglichen Pflichten oder aufgrund gesetzlicher Vorgaben erforderlich. Bei der Nutzung von Telegram verarbeiten wir folgende personenbezogenen Daten: Deinen Namen, Deine Telefonnummer sowie die eigentlichen Kommunikationsinhalte (Textnachrichten, Bilder, Dateien).

Werden meine Daten an Andere (sog. Dritte) weitergegeben?

Wo es gesetzlich vorgeschrieben oder erforderlich ist, geben wir Deine Daten auch an Dritte weiter. Hierbei achten wir stets auf das nötige Maß, die Sicherheit der Verarbeitung (z.B. Einsatz von Verschlüsselung) und das erforderliche Datenschutzniveau.

Kategorien von Empfängern

Folgende Empfänger erhalten von uns personenbezogene Daten:

  • Behörden (z.B. schwedisches Finanzamt (Skatteverket))
  • Steuerberater, Buchhaltungs-Software-Anbieter (Schweden)
  • Subunternehmer (für spezifizierte Leistungen auf Basis von uns geschlossener Kooperations- und Datenschutzverträge)
  • IT-Dienstleister (Cloud-Speicher, E-Mail-Provider etc.)

Dabei kann es vorkommen, dass Daten in ein Drittland weitergeleitet werden. Dies ist regelmäßig der Fall, wenn wir mit Plattformen amerikanischer Anbieter zusammenarbeiten bzw. diese nutzen. Wir weisen Dich darauf hin, dass wir darauf keinen Einfluss haben. Allerdings kannst Du jederzeit selbst entscheiden, Plattformen nicht zu nutzen, die außerhalb von Europa betrieben werden.

Wann werden meine Daten wieder gelöscht?

Grundsätzlich löschen wir Deine Daten so bald als möglich. Das ist regelmäßig, wenn der Zweck der Datenverarbeitung erreicht ist und entfallen kann, z.B. die Leistung erbracht ist.

Allerdings gelten in Schweden (ähnlich wie in Deutschland) gesetzliche Aufbewahrungsfristen, an die wir als schwedisches Unternehmen gebunden sind:

  • Geschäftsbriefe und handelsrechtlich relevante Korrespondenz: 7 Jahre (ab Ende des jeweiligen Kalenderjahres)
  • Steuerrelevante Unterlagen: 7 Jahre (ab Ende des jeweiligen Kalenderjahres)

Des Weiteren löschen wir andere Arten von Daten wie folgt:

  • Allgemeine E-Mail-Kommunikation und Kontaktinformationen: 2 Jahre nach dem letzten Kontakt (basierend auf unserem berechtigten Interesse) oder bei Deinem Widerspruch.
  • Aufzeichnungen von Coachings: 6 Monate nach dem jeweiligen Termin oder bei Deinem Widerspruch.

Welche Rechte habe ich und wie kann ich sie wahrnehmen?

Die DSGVO garantiert Dir gewisse Rechte bezüglich Deiner Daten, die sog. Betroffenenrechte.

Du kannst Dich jederzeit an uns wenden, um Fragen zu stellen oder Deine Rechte geltend zu machen:
privacy ( at ) lagomlivet.com.

Recht auf Auskunft (Art. 15 DSGVO)

Du hast das Recht, Auskunft über die von uns verarbeiteten Daten zu erhalten. Falls wir solche Daten verarbeiten, werden wir über diese Auskunft geben, einschließlich der Zwecke, Datenkategorien, Datenempfänger bei Weitergabe der Daten, Informationen zur Speicherdauer oder deren Festlegung, deiner Betroffenenrechte auf Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Widerspruch und Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, die Herkunft der Daten (falls wir sie nicht direkt bei dir erhoben haben) und ob wir vollständig automatisierten Entscheidungen im Sinne des Art. 22 DSGVO einsetzen (was wir nicht tun). 

Recht auf Berichtigung (Art. 16 DSGVO)

Sind die von uns verarbeiteten Daten unvollständig oder fehlerhaft, so hast Du das Recht auf eine unverzügliche Berichtigung.

Recht auf Löschung („Recht auf Vergessenwerden“) (Art. 17 DSGVO)

Du hast das Recht, von uns zu verlangen, dass Deine Daten unverzüglich gelöscht werden. Dem werden wir nachkommen, wenn nicht ein wichtiger Grund entgegensteht, z.B. die Vertragserfüllung, gesetzliche Aufbewahrungspflichten oder die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung (Art. 18 DSGVO)

Du hast das Recht, von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der folgenden Voraussetzungen gegeben ist:

  • Die Richtigkeit der personenbezogenen Daten wird von Dir bestritten, und zwar für eine Dauer, die es uns ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen.
  • Die Verarbeitung ist unrechtmäßig und Du lehnst die Löschung der Daten ab und verlangst stattdessen die Einschränkung der Nutzung der Daten.
  • Wir benötigen die Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger, Du benötigst sie aber zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.
  • Du hast Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt (s.u.), solange noch nicht feststeht, ob unsere berechtigten Gründe gegenüber Deinen überwiegen.

Recht auf Datenübertragbarkeit (Art. 20 DSGVO)

Du hast das Recht, die Dich betreffenden personenbezogenen Daten, die Du uns bereitgestellt hast, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem hast Du das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch uns zu übermitteln. Beides gilt, sofern die Verarbeitung auf einer Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a) DSGVO oder auf einem Vertrag gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO beruht und die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

Widerspruchsrecht (Art. 21 DSGVO)

Du kannst Verarbeitungen, die aufgrund Deiner Einwilligung oder unseres berechtigten Interesses erfolgen, jederzeit widersprechen. Wir werden diese Daten dann nicht mehr verarbeiten, außer wir können zwingende Gründe nennen, die die Verarbeitung erforderlich machen, oder die die Geltendmachung, Ausübung und Verteidigung unserer Rechtsansprüche betreffen.

Recht auf Widerruf der Einwilligung (Art. 7 Abs. 3 DSGVO)

Du hast das Recht, jeder Deiner uns gegenüber erteilten Einwilligungen jederzeit zu widerrufen. Wir werden Deine Daten zu den jeweiligen Zwecken dann nicht mehr verwenden. Die Verarbeitung Deiner Daten bis zu Deinem Widerruf bleibt dabei rechtmäßig.

Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde (Art. 77 DSGVO)

Du hast das Recht, dich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren, wenn du glaubst, dass die Verarbeitung deiner personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Das kannst du in dem Land, in dem du wohnst, in dem Land, in dem du arbeitest oder in dem Land, in dem der Verstoß passiert ist, tun.

Ganz konkret kannst Du Dich bei der für uns zuständigen Aufsichtsbehörde in Schweden (IMY) beschweren, aber z.B. der Einfachheit halber auch bei der Aufsichtsbehörde Deines deutschen Bundeslandes. Dieses wird die Beschwerde dann weiterleiten.

Automatisierte Entscheidungen einschl. Profiling (Art. 22 DSGVO)

Du hast das Recht, dass Entscheidungen, die dich stark betreffen, nicht nur automatisch durch Computer getroffen werden. Bei uns treffen stets Menschen die Entscheidungen.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte überprüfen Sie die Details in der Datenschutzerklärung und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.